nach Münster

Routenbeschreibung

 

Start: Bahnhof Loh, Nordbahntrasse Richtung Osten.

2: Hier die Trasse verlassen, um den großen Bogen, den die Trasse macht, abzukürzen

3: Wieder Trasse Richtung Tunnel Schee

4: Richtung Hattingen

6: Jetzt auf dem Ruhrtal Radweg weiter nach Bochum Dahlhausen.

7: Beim nächsten Kreisverkehr beginnt eigentlich eine Trasse - der Springorum Radweg. Da die

Wegbeschaffenheit am Anfang aber sehr schlecht ist, würde ich hier erst noch rechts auf der Straße bleiben und erst beim Routenpunkt 8 oder noch später auf die Trasse fahren.

9: Kurz vor Ende der Trasse rechts und hoch auf die Straße. Man darf leider nicht geradeaus durch den Schrebergarten fahren.

10: Rechtzeitig die Straßenseite wechseln und den kleinen Radweg nehmen.

15: leider kann man nicht am Rhein-Herne-Kanal entlangfahren, weil der Weg mittendrin gesperrt ist.

16: Hier haben wir das Ruhrgebiet doch ziemlich autofrei und entspannt durchquert.

20: Die Brücke über die Lippe in Ahsen ist gesperrt, so dass  sich diese Route empfiehlt.

22: Die Fahrt entlang des Dortmund-Ems-Kanals ist zwar etwas eintönig, dafür muss man absolut nicht auf die Straße achten und kann seinen Gedanken nachhängen.

29: Entlang des Aasees gibt es letztlich nur einen erlaubten Weg für Radfahrer. Alles andere sind Fußwege. Ist einigermaßen gut zu erkennen.

30: Zum Schluss über die Promenade zum Hauptbahnhof.